Der perfekte Flash-Player für Podcasts

Flash-Player, die in über 95% aller Browser durch ein entsprechendes Plugin unterstützt werden, sind die verbreiteste Möglichkeit sich online einen (Audio-)Podcast anzuhören. Alternativ könnte ich als Entwickler auch ein Quicktime-Player, den Windows Media Player oder den VLC Player ansprechen, aber die lassen sich nach meiner Erkenntnis nur marginal anpassen und sind im Vergleich zu Flash nur verhältnismäßig selten installiert.

Es gibt eine Reihe von freien Playern, von denen Mitch in seinem Blog, die aus seiner Sicht 5 besten Flash-Player auflistet. Zwei der Player sind von Podcast-Portalen (Odeo, Podcastpickle), zwei sind nur bedingt frei (Wimpy, PupuPlayer) und einer (1 Pixel Out Audio Player) ist in das Umfeld von WordPress einzuordnen.

Den 1 Pixel Out Audio Player habe ich hier im Blog und bei podcast.de im Dienstleister-Verzeichnis auch sehr gerne verwendet. Ich bin mir aber nicht sicher, ob dieser Player der ideale ist oder ein anderer. Daher würde ich hier gerne die Diskussion anstoßen, was macht einen guten Player für Podcasts aus? Es ist ein Endlos-Schleifen-Knopf, ein anpassbares Design (Skin), Aufklapper für mehr und weniger Infos, Restzeitanzeige, Unterstützung für verschiedene Playliste-Formate oder reicht vielleicht ein großer Play-/Pause-Knopf?

Im Hinterkopf habe ich, daß ich für podcast.de noch keinen eigenen Flash-Player anbiete(n kann). Das aber bald tun will (und werde). Vorher aber gerne wissen möchte, was ihr als Benutzer wichtig findet!

Dieser Beitrag wurde unter Podcasting, Software, WordPress abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Der perfekte Flash-Player für Podcasts

  1. Henning sagt:

    Also, ich kann den 1 Pixel Out Audio Player nur empfehlen. Er ist gut personalisierbar und schön schlicht. Und in den Rest von podcast.de passt er vom Design her auch hinein.

  2. Fabio sagt:

    Hallo Henning,

    ja, den 1 Pixel Out Audio Player finde ich auch sehr gelungen, deswegen habe ich ihn ja auch teilweise verwendet. 🙂

    Auf den Sendungsdetailseiten störte mich aber der an sich sehr gut gelungene Aufklapper.

    Fabio.

Kommentar verfassen