Zwischenbericht PodCamp / BarCamp Berlin 2

Bereits die Auftaktparty am Freitag im Prenzl Berg war mit über 150 Gästen mehr als gut besucht. Zeitweise standen um die 30 Leute vor der Tür, um frische Luft zu schnappen.

Schon vor 9 Uhr waren heute die ersten Gäste in der Camp-Location eingetroffen. Bis 21.30 Uhr hörte der Strom der neu Dazukommenden nicht auf. Offiziell haben wir 380 Gäste am Samstag gezählt!!! Inoffiziell waren es noch ein paar mehr.

BarCamp / PodCamp Berlin 2

Bis auf wenige Slots waren alle 8 Vortragsräume die komplette Zeit ausgebucht. Das Niveau der Sessions war wohl unterschiedlich. Ich habe leider nur zweimal zur Hälfte einer beigewohnt. Beides Mal wurde ich wegen eines Telefoninterviews für die Fritz-Sendung Trackback herausgeklingelt. Einmal zur Vorbereitung und das andere Mal zur Live-Schaltung in die Sendung.

Der 9. Vortragsraum war fast die gesamte Zeit mit Interviewteams belegt und später für das Zocken an Spieleterminals freigegeben. Das Förderland-Team hat mit Jonas und mir ein Videointerview gemacht, was es demnächst auf der Webseite foerderland.de zu sehen geben wird.

Ich habe im Nachbarraum im Anschluß an den offiziellen Teil ein Brettspiel namens Zombies ausprobiert. War gang amüsant.

Morgen geht es um 10 Uhr weiter. Ich bin gespannt!

Dieser Beitrag wurde unter Podcasting, Veranstaltung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zwischenbericht PodCamp / BarCamp Berlin 2

  1. Norbert sagt:

    …auch wenn ich leider nicht die ganze Zeit anwesend sein konnte, allein Sonntag hat aber unterstrichen, wie gewinnbringend eine solche Veranstaltung und auch ein Mix der beiden “Spähren” Podcamp und Barcamp sein kann. Super engagierte Leute, super Infos, super Atmo! Zweitausendsieben Dänke an die Organisatoren!

  2. Timm sagt:

    Das war eine supertolle Veranstaltung. Viele nette aufgeschlossene Leute, sehr interessante Vorträge, eine tolle Organisation, leckeres Essen, Spaß&Spiel, prima Location,… was will man mehr ? Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben !

Kommentar verfassen