Podzinger: Neue Speech-to-Text Suchmaschine für Podcasts

Podzinger Die Speech-to-Text Suchmaschine Podscope hat heute mit der Veröffentlichung von Podzinger erste Konkurrenz auf diesem Gebiet bekommen.

Podzinger indiziert im Gegensatz zu Podscope auch die Beschreibungen, so dass sich auch deutschsprachige Podcasts finden, wenn der RSS-Feed bekannt ist oder über audio.weblogs.com veröffentlicht wurde.

Die Suchergebnisse werden im Google Ergebnisseiten-Layout angezeigt. Das könnte daraufhin deuten, an wen die Suche später verkauft werden soll. Google muss im Bereich Speech-to-Text bald eine Akquise tätigen oder eine eigene Entwicklung basteln, um nicht das selbstgesteckte Ziel der Indizierung aller Informationen zu verfehlen.

Neue Treffer (Sendungen) können über einen RSS-Feed abonniert werden, was ich sehr interessant finde.

Dieser Beitrag wurde unter Audio, Geschäftswelt, Podcasting, Webseite abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Podzinger: Neue Speech-to-Text Suchmaschine für Podcasts

  1. Fabio sagt:

    Außerdem noch zu erwähnen ist Blinkx, die ebenfalls dieser Tage einen Podcast-Suchservice auf Sprache-zu-Text Basis veröffentlicht haben.

  2. Fabio sagt:

    Ein Artikel im Wired-Magazin gibt noch einige Einblicke in die Unterschiede bei der Indizierungstechnologie:

    “A third search engine, launched last spring by TVEyes and called Podscope, searches podcasts but scans only for the sounds of syllables rather than full words.”

Kommentar verfassen