Podcast-Werbung mit Google Adsense

In der Blogosphäre und auf verschiedenen Podcast-Seiten macht gerade das Gerücht, um kontext-sensitive Werbung von Google innerhalb von Podcasts das Gerücht.

Ähnlich wie bei Adsense für Webseiten sollen die Inhalte nach bestimmten Stichwörtern durchstöbert werden. Was mir bei dieser Werbeform sofort in den Sinn kommt, ist die Qualität der Werbespots. Bei den Textbeiträgen hat Google es geschafft, die Überprüfung hochgradig zu automatisieren. Das schränkt den Spielraum für die Werbetreibenden ein, funktioniert aber aus meiner Sicht gut.

Der große Erfolg der Adwords liegt auch in der einfachen Erstellung der Anzeigen. Wie wird sich das bei Audio-Spots darstellen? Wie immer denke ich, wird die Zukunft es zeigen.

Die andere Frage, die spontan aufkommt, ist die, ob damit der gerade erst entstehende Werbemarkt gleich wieder tod ist, oder ob damit wieder erst ein Massenmarkt geebnet wird. Auch das werden wir sehen.

Ich weiß nur soviel, podcast.de kommt demnächst mit einer eigenen Lösung an den Markt und die rockt! Stay tuned.

Referenzen: 1, 2, 3, 4, 5, 6

Dieser Beitrag wurde unter Geschäftswelt, Podcasting veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Podcast-Werbung mit Google Adsense

  1. Fabio sagt:

    Bin gerade noch über eine Newsmeldung gestolpert, daß PodZinger bereits Anfang Oktober ein ähnliches Werbemodell angekündigt hat.

Kommentar verfassen