Schaurig, wahr und nah: 5 spannende True Crime-Podcasts aus Deutschland

5 spannende True-Crime Podcasts aus Deutschland.
Deutsche True Crime-Podcasts.
Echte Verbrechen aus Deutschland.

True Crime-Podcasts stehen zwischen Unterhaltung, Aufklärung und Erinnerungskultur. Aus verschiedenen Perspektiven berichten sie über komplexe Kriminalfälle. Auch psychologische Aspekte von Tätern, Opfern, Angehörigen, Ermittlern und Berichterstattern werden thematisiert. Wir möchten deshalb darauf hinweisen, dass es sich um reale Schicksale handelt, die für manche Hörer als belastend empfunden werden können. 

Mörderische Heimat

8. Dezember 1988. In einem Waldstück bei Bad Hersfeld findet ein Rentner die Leiche einer jungen Frau. Nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass es sich um die vermisste Kerstin S. handelt. Die Suche nach ihrem Mörder beginnt und wird 21 Jahre dauern…
  1. Folge 14: „Mord verjährt nicht!“
  2. Folge 13: "Tödlicher Autokauf"
  3. Mörderische Heimat – Extra

Der im Oktober 2020 gestartete Podcast „Mörderische Heimat“ befasst sich mit echten Verbrechen aus dem Raum Fulda, Osthessen und der Rhön. Die Fälle ereigneten sich sowohl in der Nachkriegszeit und während des Bestehens der DDR, manche sind brandaktuell. Die beiden Fuldaer Moderatoren ergänzen sich dabei in ihrer freien Erzählweise und beziehen auch den strafrechtlichen Anteil der Fälle mit ein.

Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe

#73 Mord an Bord Mordlust

Ahoi, ihr Landratten! Mit unserem Luxus-Dampfer, der MS Mordlust, begeben wir uns gemeinsam auf eine emotionale Fahrt. Doch seid gewarnt! Hier an Bord geschehen schlimme Verbrechen und die Passagier:innen sind zumindest für diese Reise “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe" nur sich selbst überlassen. 21 Tage lang segelt die Apollonia über den Atlantik, von Gran Canaria bis nach Barbados. An Bord des 17,5 Meter langen Schiffes befinden sich am Anfang der Reise sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch als die Yacht ihren Zielhafen erreicht, sind nur noch vier Personen an Bord. Eine von ihnen durch einen Schuss schwer verwundet und von den anderen beiden fehlt jede Spur. Krysztof ist Kapitän der Hansa Stavanger, einem riesigen Containerschiff mit einer Besatzung von 24 Mann, die gerade zwischen dem Arabischen Meer und dem Indischen Ozean schippert. Alles ist ruhig, bis um 9:15 Uhr der Wachoffizier Alarm schlägt: "Herr Kapitän, bitte kommen sie schnell auf die Brücke!". Dort angekommen sieht Krysztof, was der Grund für den Notruf ist: ein unauffälliger kleiner Punkt auf dem Radar, der sich beunruhigend schnell nähert und für die Mannschaft schon bald zur Katastrophe wird. Welches Recht gilt auf hoher See? Warum werden Menschen auf kleinen Segelschiffen verrückt und wann durfte man früher Besatzungsmitglieder straffrei essen? Laura und Paulina klären euch über die Gebräuche der See auf und garnieren die mit ein bisschen Seemannsgarn. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:03:04 – "Fall Apollonia" 00:30:05 – Aha: Psyche an Bord 00:38:06 – "Fall Krysztof" 01:07:22 – Aha: Piraterie 01:11:44 – Recht auf dem Meer 01:18:15 – Morde auf Kreuzfahrtschiffen 01:22:44 – Kannibalismus **Shownotes** *Fall Apollonia* K. Hympendahl: Logbuch der Angst. Der Fall Apollonia Spiegel: Gerhard Mauz im »Apollonia«-Prozeß in Bremen: https://bit.ly/2RAXe9p Spiegel: Gerhard Mauz zum Urteil im »Apollonia«-Prozeß in Bremen: https://bit.ly/3uYLETb Spiegel: Gerhard Mauz zur Verwerfung der Revision von Paul Termann durch den Bundesgerichtshof: https://bit.ly/3pwgIZc boat24: Das Karma der “Apollonia”: https://bit.ly/3w49gal *Fall Krysztof* A. Wolff: Der Kapitän und sein Pirat K. Kotiuk: Frohe Ostern Hansa Stavanger Süddeutsche: Doku über "Hansa Stavanger"-Entführung: https://bit.ly/3x7H3j2 HAZ: Ende einer Odyssee am Horn von Afrika: https://bit.ly/3pz9nbj *Aha: Piraterie* ICC-CCS: Live Piracy Map: https://bit.ly/2TI1AMs Cruisetricks: Azamara Journey wehrt Piraten-Angriff südlich des Oman ab: https://bit.ly/3g4VPRM Bundesamt für Justiz: SeeBewachV: https://bit.ly/34ZrMof *Diskussion* Worldoceanreview: Seerecht: https://bit.ly/2TPOOvA Spiegel: Kannibalismus: https://bit.ly/3crlUs8 20min: Kannibalismus auf See: https://bit.ly/3x3YVew
  1. #73 Mord an Bord
  2. #72 Meurtre à la belge
  3. #71 Rauschgift

In diesem Podcast werden je Folge zwei deutsche Fälle unter einem strafrechtlichen oder psychologischen Gesichtspunkt beleuchtet. Was sind die Beweggründe für die Taten, wie laufen die Prozesse ab? Die Moderatorinnen berichten dabei sachlich von den Tathergängen und vermitteln davon abgegrenzt ihre Einschätzungen zur Rechtslage und den Fällen im allgemeinen.

Verbrechen von nebenan: True Crime aus der Nachbarschaft

  1. #57 Tödlicher Chat
  2. #56 Die Mafiabraut
  3. #55 Tod im OEZ

Fälle von Betrug, Entführung, Raub werden hier geschildert, aber auch blutige Morde. Teils alleine, teils mit Gästen aus der Psychologie und Rechtsmedizin, werden diese realen Krimis erzählt und kommentiert. Dabei geht es in diesem True Crime-Podcast nicht nur um Fälle aus grauer Vorzeit, sondern auch durchaus solche mit aktuellem Bezug. Allesamt haben sie sich in Deutschland abgespielt.

True Crime Germany

Zwischen 1983 und 1990 sorgt ein brutaler Vergewaltiger und Mörder im deutschen Grenzgebiet zu den Niederlanden und Belgien für Angst und Schrecken auf den Straßen. Er hat es auf junge Mädchen und Frauen abgesehen, die nach einer Mitfahrgelegenheit suchen. In Episode 52 erfahrt ihr wie dieser lange Zeit ungeklärte Fall viele Jahre später doch noch gelöst werden konnte. Heute bei True Crime Germany: Die Anhalterinnenmorde.
  1. #52 Die Anhalterinnenmorde
  2. #51 Berlins Serienmörder
  3. #50 Der Schlächter vom Schlesischen Bahnhof

Bis zu drei Moderatoren berichten hier von deutschen Kriminalfällen aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Dabei wird auch auf die historische Einordnung der Fälle und deren Folgen eingegangen. Viele der behandelten Verbrechen sind dabei bis heute ungeklärt.

Mord im Pott

Die beiden Dortmunder Radiojournalisten, die den True Crime-Podcast „Mord im Pott“ produzieren, berichten über spektakuläre Verbrechen, Festnahmen und Fahndungen aus dem Ruhrgebiet. Sie nehmen sich jeweils gebührend Zeit für die Recherchen und blicken dabei auch hinter die Kulissen, indem sie beispielsweise die an die Fälle anschließende Berichterstattung kritisch hinterfragen und einordnen.

Ihr vermisst eure Lieblings-True Crime-Podcasts in dieser Reihe? Dann schreibt uns in die Kommentare. Weitere handselektierte Podcast-Empfehlungen findet ihr hier.

Über Maximilian Hurlebaus

Hi! Ich bin Max, Jahrgang '90 und neu an Bord als Online-Redakteur bei podcaster.de – mit audiotechnischem und gestalterischem Hintergrund. Schreibt mir, wenn ihr Fragen habt an: max(at)podcast(punkt)de.
Dieser Beitrag wurde unter Tipp der Redaktion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen