Das Fritz!Fon MT-F als Podcast-Abspielgerät im Test

Die für ihre Fritz!Boxen bekannte Berliner Firma AVM bringt seit ein paar Jahren auch Telefone auf den Markt. Das neueste Produkt, welches seit einigen Tagen auch auf dem Markt erhältlich ist, heißt Fritz!Fon MT-F.

Fritz!Fon MT-F

Beim MT-F handelt es sich um ein schnurloses Telefon nach dem DECT-Standard mit Farbdisplay. Das Mobilteil hat allerhand Komfortfunktionen aufzuweisen, die insbesondere in Verbindung mit einer Fritz!Box mit DECT-Funktion, z.B. dem Verkaufsschlager 7270 oder der neuen Fritz!Box Fon WLAN 7390, überzeugen.

Fritz!Fon Podcast-Feature

Standardmäßig sind keine Podcasts abonniert. AVM listet allerdings eine kleine Auswahl bekannterer Podcasts auf, die mit einem Klick sofort abonniert werden können.

Fritz!Fon Podcast-Feature

Wer seinen Lieblingspodcast in dieser Liste nicht findet, kann über den Menüpunkt “andere Nachrichtenquelle…” einen beliebigen (Audio-)Podcast hinzufügen. Ob dieser dann auch richtig abgespielt wird, ist eine andere Sache.

Fritz!Fon Podcast-Feature Auswahl

In der folgenden Seite einfach beliebigen Titel und Adresse des RSS-Feeds im Feld Internetadresse eingeben. Bei Bedarf noch das Aktualisierungsintervall ändern. Ok drücken und schon ist der neue Podcast abonniert.

Fritz!Fon Podcast einrichten

So läßt sich die eigene Abo-Liste beliebig erweitern. Die meisten deutschsprachigen Podcasts finden Sie bei uns im Podcast-Verzeichnis auf den Detailseiten unter Abonnieren -> RSS. Einfach mit der rechten Maustaste Link kopieren. Wir würden das gerne noch weiter vereinfachen. Vielleicht bietet ja AVM in Zukunft noch eine Möglichkeit zum Import einer OPML-Liste an.

Fritz!Fon Podcast Liste

Über neue Podcasts informiert das MT-F einen leider noch nicht wie bei den RSS-Feeds, wo es einen kleinen audio-visuellen Hinweis gibt. Das Abspielen funktioniert bei guter Verbindung des Telefons zur Basisstation über DECT aber sehr gut. Die Qualität – auch über den eingebauten Lautsprecher – ist ausgezeichnet, solange die Verbindung nicht zu schwach wird. Dann gibt das Gerät sehr unangenehme Geräusche von sich. Die Ausgabe über Line-Out könnte etwas lauter sein, da kam bei meinem Test der Ton nur sehr leise heraus.

Für den schnellen Podcast-Abruf erfüllt das Fon seinen Zweck. Die Telefon-Funktionen sind komfortabel. Ich habe mein Adressbuch z.B. mit Daten von einem Social Network füllen können. Das Farbdisplay ist gut sichtbar und schick, aber könnte doch auch zur Darstellung der Podcast-Logo genutzt werden!

Das Fritz!Fon MT-F ist der direkte Nachfolger des MT-D, das noch ein schwarz-weiß Display hatte und der indirekte Nachfolger des Fritz!Mini, den ich im Podcast-Blog ausführlich getestet hatte. Das Fritz!FON MT-F ist Welten besser und beseitigt die Mankos der Vorgänger und ist damit für Fritz!Box Fon-Besitzer eine Kaufempfehlung aus meiner Sicht!

Dieser Beitrag wurde unter Hardware, Podcasting abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Das Fritz!Fon MT-F als Podcast-Abspielgerät im Test

  1. sari sagt:

    interessanter beitrag und netter blog..danke

  2. HDS sagt:

    Danke für den informativen Beitrag.
    Nach diversen nachteiligen Beurteilungen zum „MT-F”, könnte das jetzt meine Kaufentscheidung zu Gunsten des „D” beeinflussen. 😀

  3. viper sagt:

    netter und sehr informativer Beitrag. Danke hat viel geholfen

  4. gango sagt:

    Also ihr Fritzphone Podcast-Benutzer, nun könnt ihr mal sagen, wie man denn den Podcast von Radio DRS z.B. http://pod.drs.ch/espresso_mpx.xml in der Fritzbox 7390 mit dem Fritzfon C3 hören kann?

    Vom „tollen“ ***wow*** Iphone entferne ich mich bereits wieder, da mich dieses ja zwingt die total ätzende, beknackte, „suuuperintuitive“, sich bei jedem öffnen updatende, imperialistische itunes Software zu benutzen, welche echt nicht mehr ausstehen kann.

    Da wären Podcasts über’s „Voip Festnetztelefon“ mit Podcast und Radio-Modus eine super alternative! Dann wär ich endlich auch bei der podcast hörenden Gemeinde…

    Ach ja, vielleicht solltet ihr noch eine Kategorie „Podcasts für Fritzfon“ machen

    Schöne Grüsse

  5. Test-Depp sagt:

    Ich ärgere mich immer wieder über diese AVM Geräte!
    Speziell das Fon MT-F wird schon als „WLAN Voip Telefon“ angegeben. Dabei kann man es nur über DECT an die zugehörigen Router binden. Versucht man es mit DECT GAP an einer anderen DECT-Station hat das Gerät nicht einmal ein Telefonbuch auf das es zugreifen kann da dies im Router hinterlegt wird….
    Von der Preis / Leistung mal ganz zu schweigen. In dieser Configuration ist man mit einem Gerät für 18,- € besser bedient.
    WLAN = Wireless Local Area Network = Dazu gehört auch DECT, Bluetooth …. aber WIFI hätte ich darunter verstanden. Shit happend.
    Die Hardware liegt einfach nur Klobig in der Hand. Die Tasten sind zu flach und schlecht zu bedinen.
    Der Anschluss für das Headset ist nicht mit einem 3,5mm Klinkenstecker für Kopfhörer (ohne Micro) abzugreifen, oder muss noch anders Konfiguriert werden, ich hatte gesehen dass es einen extra Punkt im Router gab. Ausserdem hatte ich Angst auf der Platine die Buchse zu beschädigen weil diese so schlecht zugänglich war.

    Aber hier geht’s ja um Podcasts…
    Die Tonqualität ist trotz Cat-iq aufgrund des quäkigen Lautsprechers kaum zu ertragen.
    Bewegt man sich dann noch durch die Wohnung kann der Stream auch schon mal Abreisen, so das der Podcast dannn unterbrochen wird.
    Und dann steht man eigendlich vor dem größten Problem, denn man hat evt. schon 20Minuten von dem Podcast gehört aber man kan diesen nicht vor oder zurück Spulen!
    Das heißt man darf das ganze noch mal von vorn hören.
    Geht garnicht, und ich weiß auch nicht was sich die Entwickler gedacht haben, denn das selbe tritt auch auf wenn wärend des Hörens ein Anruf eingeht. Scheiße! Schon wieder von vorn.
    Achja ich höre gerne Podcasts mit einer durchschnittlichen länge von ca. 2 bis 4 Stunden.
    Da wären funktionen die noch aus dem Kassetten-Zeitalter her bekannt sein sollten schon echt super!
    Play +
    Rev –
    FF –
    STOP + nur mit Kassetten vollauswurf. 😉
    Pause ——- NEIN
    Laut +
    Leiser +
    Mute + Der Stream läuft aber weiter. Absolut unbrauchbar.

    Und was mich auch stört ist das Ich bei jedem zweiten klick AVM Mitteile welche Funktion ich gerade aufgerufen habe. Die Logfiles von deren Servern sollten alleine schon genügend anregende Material für weiterentwicklungen beinhalten.
    Ich könnte noch Stunden weiter sabbeln… aber ich denke das reicht hier
    Im Ansatz eine super Hardware Idee, die Ausführung allerdings ist ne gute 5.
    Toll wäre wenn man sich nen eigenen Podcast Player auf dem Fon installieren könnte. Da würden mir auch noch die ein oder andere Software einfallen.

    Ach ja der RSS -Reader ist im ansatz auch ne Tolle Idee aber es ware auch super wenn man den Links in dem Dokument dann auch noch folen könnte.

    Von mir aus definitiv keine Kaufempfehlung!!!

  6. Stefan sagt:

    Hallo Fabio,
    dem vernichtenden Kommentar von „Test-Depp“ kann ich nicht verstehen.
    die Audio Qualität ist gut, jedenfalls allemal gut genug für Podcasts.
    das einzige was ich wirklich bemängeln würde ist das fehlende „spulen“.
    insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit den Handteil.
    Gruß Stefan

Kommentar verfassen