Wettrüsten am Podcastmarkt

Am wachsenden Podcastmarkt kämpfen verschiedene Akteure um ihr Stück vom Kuchen. Apple, Spotify, Amazon und viele weitere Player versuchen sich gegenseitig zu übertrumpfen und Hörer an sich zu binden. Dieser Blogartikel wird im Stil eines Newstickers gepflegt, er beschreibt jeweils die neusten Entwicklungen am Markt.

Spotify legt nach

(23.02.2021) Der schwedische Streamingdienstleister hat in einer Videopräsentation seine Zukunftspläne erläutert.

Dabei sollte sowie Künstlern als auch Hörern deutlich gemacht werden, dass Spotify Großes plant. Das Unternehmen will in den kommenden Wochen neue Audio-Angebote vorstellen, darunter zahlreiche neue Features und Podcasts.

Das Unternehmen will seinen Dienst auf 80 weitere Märkte ausweiten, so teilt es eine PR-Beauftragte im Namen des Unternehmens mit. Für den deutschen Podcastmarkt sind 12 neue Original-Produktionen vorgesehen, von denen eine bereits im Februar starten soll.

Auch in Sachen Werbung will Spotify seinen Kurs weiter fortsetzen und in Zukunft auf Streaming Ad Insertion (podcast.de berichtete) bauen, um das Potenzial von Audio „voll auszuschöpfen“.


Podimo sammelt 11,2 Millionen Euro ein

(19.02.2021) Podimo hat sich 11,2 Millionen Euro Fremdkapital gesichert. Mit dieser Unterstützung möchte das 2019 in Dänemark gegründete Unternehmen seine internationale Expansion vorantreiben. Das gab Podimo in einer Pressemitteilung bekannt.

Podimo führt eine App, in der Nutzer nach kostenpflichgtigem Abonnement hauseigene und exklusive Podcastproduktionen abrufen können. Aktuell bedient Podimo Kunden in Deutschland, Spanien und Südamerika sowie Dänemark.

Morten Strunge, der Gründer und CEO von Podiomo erklärt „Wir wollen dazu beitragen, dass Podcaster und Publisher sich neue Einnahmequellen erschließen können, die es ihnen ermöglicht, sich auf das Produzieren neuer Inhalte zu konzentrieren und in großartiges Storytelling zu investieren.” Besagte Einnahmequellen gehen auf das Premium-Abonnement-Modell Podimos zurück.


iHeartMedia kauft Triton Digital

Logo von iHeartMedia auf podcast.de
Bild:iHeartMedia

(18.02.2021) Wie das Podcast Business Journal berichtet, soll iHeartMedia das Unternehmen Triton Digital gekauft haben. iHeartMedia ist ein amerikanisches Medienproduktionsunternehmen, das jüngst auch durch 3D-Audioproduktionen für Podcasts auf sich aufmerksam machte. Als Kaufpreis werden 230 Millionen Dollar genannt.

Triton Digital bietet globales Audiostreaming und einen Podcastmarktplatz. Das Unternehmen bezeichnet sich als „globalen Marktführer in Technologie und Services für die Audio-Streaming- und Podcastindustrie.

iHeartMedia rüstet sich mit dem Kauf in den Bereichen Audio Management, Werbung und Nutzungsdatenanalyse für den umkämpften Wettbewerb mit anderen großen Playern wie beispielsweise Spotify.



Apple wickelt die Bandagen

(16.02.2021) „Another Player has entered the ring!“ Seit einiger Zeit gingen Gerüchte um, Apple könnte bald mit eigenen Produktionen am Podcastmarkt aufwarten. Die Zeit der Gerüchte ist vorbei, Apple veröffentlicht am 19. Februar 2021 seinen ersten eigenen Original Podcast. For All Mankind ist eine Ergänzung zur gleichnamigen Serie, die auf Apple TV+ abrufbar ist.

Inhaltlich soll es um ein Behind the scenes, also Hintergrundinformationen zur Entstehung von For All Mankind und das Leben im All gehen, so berichtet es Hollywood Reporter. Die zehn geplanten Podcastepisoden sollen wöchentlich und parallel zu den Episoden der TV-Serie erschienen.

Die Erscheinung des Podcasts ist so bedeutsam, weil die Podcastwelt sich wandelt. Die einst kostenfreie, dezentrale Struktur von Podcasts wird von Paywalls und Abomodellen großer Konzerne abgelöst. Um zahlende Kunden an sich zu binden, investieren Spotify, Amazon, und nun auch Apple in aufwändige Podcastproduktionen, die ausschließlich auf ihren eigenen Plattformen zur Verfügung stehen.

Über Steffen Wrede

Ich heiße Steffen und bin frisch gebackener Chefredakteur bei podcast.de. Seit meinem Journalismusstudium interessiere ich mich für alle Themen rund ums Podcasting und werde sie hier mit euch teilen. Bei Fragen erreicht ihr mich jederzeit unter steffen(at)podcast(punkt)de.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen