Podcasts auf Netflix?

Podcasts auf Netflix Logo
Bild: Netflix

Der Podcast-Markt verdichtet sich. Die weltgrößten Konzerne positionieren ihre Produkte und buhlen um die Aufmerksamkeit der Hörer. Auch Netflix scheint sich zu wappnen, man sucht Verstärkung im Audio-Team.

In den vergangenen Wochen überschlugen sich die Meldungen geradezu. Die weltgrößten Unternehmen, darunter Apple und Facebook, kündigten weitreichende Updates ihrer Audio-Segmente an. Facebook kann nun Podcasts, Apple Podcasts kann nun Subscriptions, sprich Podcaster entlohnen. Spotify kündigte postwendend eine ähnliche Funktion an, die, im Gegensatz zu Apples Subscriptions, nicht mal eine Provision verlangen soll. Und Netflix?

Das amerikanische Streaming-Unternehmen ist eigentlich eher für Filme und Serien, also Audiovisuelles bekannt. Doch seit einiger Zeit wagt Netflix auch zaghafte Schritte in Richtung Audio. So wurde zum Ende des Jahres 2020 bekannt, dass Netflix Audiofunktionen testete, mit denen Beispielsweise nur der Ton von Comedy-Programmen oder Dokumentationen wiedergegeben können werden sollte.

Zudem gingen auch cross-mediale Formate an den Start, die bereits die Grenzen zwischen Film und Podcast verwischten. Der Film „Was wir wollten“ mit Elias M’Barek und Lavinia Wilson erschien auf Netflix und wurde zudem vom gleichnamigen Podcast flankiert. Netflix führt außerdem den Corporate Podcast „WeAreNetflix„.

Moderator und Entertainer Tarik Tesfu wurde nach eigener Aussage überhaupt erst durch das Loslassen zu dem, der er heute ist. Er erzählt, wie wichtig es für ihn war, sich immer wieder von Orten und Menschen zu lösen, um im Leben weiter zu kommen. Und wie er trotz Rassismus und Queerfeindlichkeit sehr lange zu einer weißen deutschen Mehrheitsgesellschaft gehören wollte. Wie hat ihn sein nicht immer einfacher Weg durch die deutsche Medienlandschaft geprägt – und ist er heute genau da, wo er immer sein wollte?

Netflix plant Podcast-Funktion

Damit aber nicht genug. Aktuell sucht der amerikanische Streaming-Dienstleister einen „Head of Audio/Podcast Programming, Editorial & Publishing“. Die Stelle ist in Los Angeles ausgeschrieben und bis heute vakant. Aus der Stellenbeschreibung ergibt sich die Vermutung, dass man sich am Audio-Markt etablieren will. Im Anforderungsprofil wird beispielsweise die „Leitung der strategischen Präsenz im redaktionellen Podcast-Bereich“ erwähnt. Weiter heißt es dort man plane eine Infrastruktur zur Unterstützung der Podcast-Initiative.“

Genauere Details zum Podcast-Projekt von Netflix sind bislang noch nicht bekannt. Demnach ist noch offen, ob Podcasts per RSS-Feed aggregiert werden oder ob Netflix sich eher auf hauseigene Produktionen und die geplante Audiolösung fokussiert.

Netflix Podcasts
Screenshot:Netflix

Über Steffen Wrede

Ich heiße Steffen und bin frisch gebackener Chefredakteur bei podcast.de. Seit meinem Journalismusstudium interessiere ich mich für alle Themen rund ums Podcasting und werde sie hier mit euch teilen. Bei Fragen erreicht ihr mich jederzeit unter steffen(at)podcast(punkt)de.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschäftswelt, Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen