„CampusWave“ bietet Uniradios aus Bayern eine Plattform

Speziell für die studentische Podcast-Landschaft wurde ein neuer Dienst namens CampusWave geschaffen. Ergebnis des Dienstes ist der gleichnamige Podcast. CampusWave sammelt Produktionen von Campusradios und veröffentlicht diese auf der Plattform und als Podcast.

Hinter dem engagierten Projekt stecken zwei Studenten aus dem süddeutschen Raum:

Um dem Verschwinden in der Nische entgegen zu wirken, starten Benjamin Hartwich – Student der Medien und Kommunikationwissenschaften in Passau – und Martin Winter – Informatik- und Mathematikstudent in München – nun CampusWave – Die Podcastplattform von und für Uniradios.

Das Projekt wird schon von prominenter Seite unterstützt, wird aber auch von den Machern sehr aktiv betreut.

Facebook, Twitter, iTunes, podcast.de,… – Martin Winter und Benjamin Hartwich setzen auf gängige und weit verbreitete Internetanwendungen. Alle Podcasts können von Interessierten neben der Hauptseite zusätzlich über verschiedene Podcast Bibliotheken abonniert und heruntergeladen werden. Neueinstellungen werden über Social Networks bekannt gegeben. Als Partner konnten die Junge Presse Bayern e.V., die Bayerische Landesmedienanstalt für neue Medien (BLM) und der MedienCampus Bayern e.V. gewonnen werden.

Das die Plattform nicht-kommerziell betrieben wird, hilft sicherlich, um den Gedanken der freien Wissensvermittlung zu tragen:

CampusWave bietet außerdem die Möglichkeit eines „Filesharing“: Sofern nicht anders angegeben dürfen Podcasts auch für Campusradiosendungen heruntergeladen und verwendet werden.

Die Seite richtet sich an Uniradiomacher und deren Hörer. Weitere Informationen und eine Vielzahl von Beiträgen finden unter www.campuswave.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Webseite abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen