Podcasting für die breite Masse

Podcasting für die breite Masse ist leider noch keine Realität. Bald könnte es aber ein Stück weiter in die Richtung gehen.

FRITZ! Mini
Zufällig habe ich durch ein kürzlich geführtes Gespräch erfahren, daß ich auf der diesjährigen Cebit ein hochinteressantes Gadget verpasst habe: das Fritz!Mini.

Das Fritz! Mini ist ein Multifunktionsgerät, was sich mit einer Fritz!Box verbindet. AVM beschreibt es als “Schnurlostelefon, Music-Player und persönliche Online-Infos in einem handygroßen Gerät für Zuhause.”

Es handelt sich vorerst nur um eine Produktankündigung. Die Markteinführung steht allerdings kurz bevor. Im AVM Labor, einer neuen Webseite mit Firmware-Versionen, die nur für Experimentierfreudige zur Verfügung stehen, liegt eine Firmware zum Download bereit, die WMM unterstützt. WMM?

WMM – WLAN Multimedia für optimale Funkübertragung von Multimedia-Datenströmen mit der FRITZ!Box

WMM dürfte die technische Grundlage zum Abspielen von MP3-Dateien über WLAN bilden.

FRITZ! Mini Menü

Besonders interessant für Sie als Podcast-Fan und der Grund, weshalb ich diesen Eintrag verfasse, ist der Menü-Punkt “Podcasts”, der in der Abbildung 2 mit einem orangen Pfeil markiert ist.

Mit Hilfe des Gadgets können Sie kabellos im Empfangsbereich Ihrer Fritz!Box Podcasts (, Internet-Radio und MP3s von der Festplatte) hören. Sie können das Gerät aber auch über den Kopfhörer-Ausgang an Ihre Stereoanlage oder ein Lautsprecher-Set anschließen.

Genau diese Art einfacher Nutzungsmöglichkeiten habe ich bisher noch vermisst. Ich sehe hier wahre Pionierarbeit seitens AVM für das Podcasting, durchaus vergleichbar mit der Integration von Podcasts in iTunes durch Apple. Ich hoffe viele Hardware-Hersteller nehmen sich den Fritz!Mini als Vorbild, für die Möglichkeit Podcasts zu integrieren.

Was denken Sie? Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Dieser Beitrag wurde unter Geschäftswelt, Kommentar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen