Nachtrag Barcamp Hamburg

180 Nachtrag Barcamp Hamburg Eine Sache, die ich auf dem Barcamp Hamburg mitgenommen habe, war der folgende Tipp. Musiker, die ihre Rechte durch die GEMA vertreten lassen, müssen logischerweise einen Vertrag unterzeichnen. In diesem Vertrag wird der GEMA explizit in einem eigenen Passus auch die Durchsetzung der Rechte im Online-Bereich eingeräumt. Streicht der Musik diesen Passus, kann der Vertrag trotzdem zustande kommen. Der Musiker behält das Recht seine Musik online anderen Nutzungsbedingungen zu unterwerfen. So wird es möglich, dass Musiker, die Mitglied in der GEMA sind, ihre Musik für die Nutzung in Podcasts oder in anderen Online-Medien freigeben können.

Danke an alle Teilnehmer meiner Session zum Thema Corporate Podcasts – Podcasting im Unternehmenseinsatz und der spannenden Diskussion im Nachhinein. Die Präsentation kann 8 Nachtrag Barcamp Hamburgheruntergeladen werden.

Ich habe auf dem Barcamp ein Team getroffen, das eine so überzeugende Idee hat, dass ich mich daran beteiligen werde. Andere suchen Business Opportunities, ich habe ein brilliantes Geschäftsmodell vorgestellt bekommen, was die Kommunikation und das Miteinander über das Netz verändern wird. Von diesem StartUp werden wir in nächster Zeit noch so Einiges hören.

Dieser Beitrag wurde unter Podcasting, Veranstaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Nachtrag Barcamp Hamburg

  1. Hi Fabio, es kommt zwar ein paar Tage zu spät, aber ich wollt auch nochmal Danke sagen, für die spannende Diskussion im Anschluß deiner Corporate Podcasts Session.

    Gruß aus Hamburg

Kommentar verfassen